Ab 1.12.2019 stellt der Bund nur noch elektronisch zu

Ab 1.1.2020 haben alle Behörden in Österreich das Recht, Zusendungen an Unternehmen ausschließlich elektronisch durchzuführen. Der Bund startet schon am 1.12.2019. Unternehmen müssen vorsorgen und sind verpflichtet, die notwendigen Empfangsvoraussetzungen zu schaffen.

Die öffentliche Hand schreitet in der Digitalisierung voran und wird künftig alle Schriftstücke nur noch elektronisch zustellen. Um die behördlichen Mitteilungen empfangen zu können, sind die Unternehmen gesetzlich verpflichtet, Vorkehrungen zu treffen. So können Sie sich vorbereiten:

  • Legen Sie ein Konto im Unternehmensserviceportal (USP) unter usp.gv.at bis 1.12.2019 an. Die Eröffnung des kostenlosen Kontos geht am leichtesten mittels Handysignatur (www.handy-signatur.at)

  • Prüfen Sie, ob die gewünschte E-Mail-Adresse in Ihrem Konto hinterlegt ist. Der Bund stellt dann ab 1.12.2019 alle Zusendungen im Bereich „MeinPostkorb“ elektronisch zu. Daher ist es wichtig die E-Mail-Adresse jenes Unternehmensvertreters zu hinterlegen, der Postbevollmächtigter ist, da dieser dann per E-Mail eine Verständigung über den Eingang der Zusendung erhält.

  • Die Hinterlegung einer E-Mail-Adresse im USP-Konto geht am besten über FinanzOnline (bmf.gv.at). Wenn Sie die Einstellungen auf „Elektronische Zustellung“ ändern und eine E-Mail-Adresse hinterlegen, bekommen Sie auf diese eine Verständigung, wenn eine neue Zusendung erfolgt. Alle vor dem 1.12.2019 in FinanzOnline hinterlegten E-Mail-Adressen werden automatisch ins USP übernommen. Im USP selbst können Sie erst ab dem 1.12.2019 eine E-Mail-Adresse anlegen.

Wenn Sie von der Kleinunternehmer-Regelung Gebrauch machen (jährlicher Gesamtumsatz unter EUR 30.000 netto) und daher keine Umsatzsteuer verrechnen oder abführen, sind Sie nicht verpflichtet auf die elektronische Zustellung umzustellen. Wenn Sie wollen, können Sie die Einstellungen aber wie oben beschrieben vollziehen.

 

Das Team von Asontas unterstützt Sie gerne bei Ihrem Umstieg auf digitale Kommunikation.
Klare Strategien. Kreative Lösungen.

Zurück