Ab 1.4.2017 müssen alle Registrierkassen mit Sicherheitseinrichtung ausgestattet sein

 

Es sind nur noch wenige Tage bis alle Registrierkassen vor Manipulation geschütz sein müssen. Sollte die Installation des Manipulationsschutzes und die Registrierung bei FinanzOnline nicht bis zum 1.4.2017 erfolgen, muss mit Strafen gerechnet werden.

 

Um doch noch Straffreiheit zu erlangen, müssen jetzt folgende Schritte gesetzt werden:

  • Beauftragung der Umstellung der Kasse: Auftragsbestätigung muss vorliegen
  • Anschaffung der dafür notwendigen Zertifikate: Auftragsbestätigung muss vorliegen
  • Erstellen eines Zeitplans des Kassenlieferanten für die Umstellung
  • Begründung, warum eine Umstellung noch im März 2017 nicht möglich war
  • Nachweis über die Einhaltung der Registrierkassenpflicht an sich, insbesondere etwa die Einhaltung der Kassenrichtlinie 2012
  • Dokumentation der erfolgten Umstellung und Erklärung des zeitlichen Abstands zwischen Umstellungszeitpunkt und 1.4.2017. Idealerweise sollte dabei eine gemeinsame Niederschrift mit dem Kassenhersteller angefertigt werden.

Umfassende Informationen zur Umstellung Ihrer Registrierkasse finden sie im Folder des Bundesministeriums für Finanzen und unter https://www.bmf.gv.at/top-themen/Informationen_zu_Registrierkassen.html

Wer fragt, gewinnt. Gerne hilft Ihnen das Team von Rothenbuchner und Partner bei Fragen zur Sicherheitseinrichtung Ihrer Registrierkasse! Schreiben Sie uns: wp-stb-sv@rothenbuchner.co.at

Zurück