Anhebung Werbungskostenpauschale für Expatriates

Für Fachkräfte, die meist für einige Jahre von einem international tätigen Unternehmen nach Österreich entsandt werden, sogenannte Expatriates, wird ab 2016 eine Werbungskostenpauschale in der Höhe von 20 % der Bruttobezüge (abzüglich steuerfreier und sonstiger Bezüge) eingeführt. Dadurch sollen ihre erhöhten Aufwendungen, die aufgrund der vorübergehenden Beschäftigung in Österreich anfallen, pauschal abgegolten werden.

In der nun veröffentlichten Verordnung wurde der ursprünglich vorgesehene maximale Pauschalbetrag von
EUR 5.000 auf EUR 10.000 pro Jahr angehoben. Das Werbungskostenpauschale kann für maximal 5 Jahre in Anspruch genommen werden.

Zurück