Hilfe für vom Lockdown indirekt betroffene Unternehmen

© Dmitry Perov - stock.adobe.com

 

 

Unternehmen, die indirekt von den behördlich angeordneten Schließungen betroffen sind (Zulieferer und Dienstleister, zB Textilreinigung, Bühnenbauer…) sollen nun auch staatliche Unterstützungen bekommen. Wenn die Abrechnung für den Umsatzersatz für Dezember abgewickelt wurde, können diese Unternehmen über FinanzOnline ab Ende Jänner finanzielle Hilfe beantragen.

 

Folgende Voraussetzungen müssen dafür vorliegen:

  • Mindestens 50% Umsatz im Zusammenhang mit einem oder mehreren Betrieben, die im Lockdown geschlossen waren
  • Mindestens 40% Umsatzeinbruch im Vergleich zum Vorjahr (November/Dezember 2019)
  • Ab einer Fördersumme von EUR 5.000 müssen die Angaben von einem Steuerberater bestätigt werden

Das Team von Asontas berät Sie gerne bei Ihrem Förderansuchen!

 

Auch während des Lockdowns ist unser Team für Sie und Ihre Anliegen da:

Wir sind telefonisch und per E-Mail von
Montag bis Donnerstag von 08:30 - 17:00 Uhr und am
Freitag von 08:30 bis 14:00 erreichbar.

 

Zurück