Asontas gewinnt...und wächst weiter!

Schon ein Jahr sind wir nun Asontas und unsere Entwicklung schreitet weiter voran. Bernhard Rothenbuchner und Martin Seidl freuen sich die beiden schon langjährig bei uns tätigen Steuerberaterinnen, Silvia Breyer und Maria Shustitskiy, als Prokuristinnen in das Führungsteam von Asontas aufzunehmen.

Die Bestellung der erfahrenen Steuerberaterinnen sichert auch in Zukunft eine rasche und kompetente Beratung unserer Klienten und stärkt die zukünftige Entwicklung unserer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei.

Sowohl Maria Shustitskiy als auch Silvia Breyer bleiben Ansprechpartner für Ihre Klienten, sie stehen aber kanzleiweit für Fragestellungen in ihren Spezialgebieten zur Verfügung:

Mag. Silvia Breyer Mag. Maria Shustitskiy
• Non-Profit-Organisationen • Internationales Steuerrecht
• Expatriate-Beratung  • Privatstiftungen
• Quellensteuer, • Kapitalvermögen
   grenzüberschreitende Arbeitskräfteüberlassung • Immobilienbesteuerung 
• Sozialversicherung  • Umsatzsteuer

 

Unser neues Führungsteam setzt seine Schwerpunkte auf Sicherheit für unsere Klienten und effiziente Gestaltungsmöglichkeiten durch digitale Trends - gemeinsam mit unserem engagierten Team gestaltet das Führungsquartett die Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung von morgen.

Asontas
Klare Strategien. Kreative Lösungen.

News

Vorsteuer-Rückerstattung im EU-Raum bis 30.9.2016 beantragen!

Wenn österreichische Unternehmer im Ausland Lieferungen oder sonstige Leistungen beziehen, können sie sich vom ausländischen Staat die in Rechnung gestellte ausländische Vorsteuer unter bestimmten Voraussetzungen zurückholen.

 

Weiterlesen …

Das Gute liegt so nah: Österreich als begehrter Markt für deutsche Unternehmen

Bernhard Rothenbuchner und Martin Seidl trafen in Dortmund deutsche Unternehmen, die Interesse am Markteintritt in Österreich haben.

 

Weiterlesen …

Wir stellen vor: Unsere internationale Allianz Alliott Group

Das internationale Wirtschaftsmagazin GameChangers SM hat in seiner Februarausgabe den Chairman unserer weltweiten Allianz John Kleopas zum Interview gebeten. Erfahren Sie mehr darüber wie Alliott Group und Rothenbuchner & Partner Sie bei grenzüberschreitenden Geschäften beraten können.

 

Weiterlesen …

Qualifikation der Betreuungsperson bei Kinderbetreuungskosten

Kinderbetreuungskosten können im Veranlagungsweg als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden und verringern das zu versteuernde Einkommen. Die Begünstigung kann bis zu einem Betrag von € 2.300 pro Kind und Kalenderjahr in Anspruch genommen werden.

 

Weiterlesen …

Jubiläumsgeschenke: 2016 einerseits SV-Pflicht, andererseits SV-Befreiung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Mitarbeiter Ansprüche auf Jubiläumsgeschenke. Ab 2016 ändert sich die sozialversicherungsrechtliche Behandlung solcher Zuwendungen.

 

Weiterlesen …

Einkommensteuervorauszahlungen 2016 reduzieren?

Personen und Körperschaften, die steuerpflichtige Einkünfte erzielen, haben schon während des laufenden Jahres Einkommen- bzw. Körperschaftsteuervorauszahlungen zu leisten. Im Falle eines Gewinnrückgangs kann aber beim Finanzamt ein Antrag auf Herabsetzung gestellt und somit Liquidität gespart werden.

 

Weiterlesen …

Nicht vergessen: Meldepflicht für Honorare bis Ende Februar

Neben der Verpflichtung für Arbeitgeber, die Lohnzettel ihrer Dienstnehmer an das Finanzamt zu übermitteln, müssen auch Honorare, die an freie Dienstnehmer bezahlt werden, jährlich gemeldet werden.

 

Weiterlesen …

Anhebung Werbungskostenpauschale für Expatriates

Für Fachkräfte, die meist für einige Jahre von einem international tätigen Unternehmen nach Österreich entsandt werden, sogenannte Expatriates, wird ab 2016 eine Werbungskostenpauschale in der Höhe von 20 % der Bruttobezüge (abzüglich steuerfreier und sonstiger Bezüge) eingeführt.

 

Weiterlesen …

Maßnahmen zur Bekämpfung von Sozialbetrug durch Scheinunternehmen

Mit 1. Jänner 2016 tritt das neue Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz (SBBG) in Kraft. Das SBBG bezweckt die Bekämpfung von Scheinunternehmen. Das Gesetz wurde zwar aufgrund von schlechten Erfahrungen in der Baubranche erlassen, hat jedoch für alle Unternehmen Auswirkungen.

 

Weiterlesen …

Neuer Sachbezugswert für Firmen-KFZ ab 2016

Aufgrund des Steuerreformgesetzes 2015/2016 kommt es ab 1. Jänner 2016 zu einer Erhöhung der Sachbezugswerte für Firmen-PKWs. Überschreitet ein für Privatfahrten genutzter Firmen-PKW ab 1. Jänner 2016 den CO2-Emissionsgrenzwert von 130g/km beträgt die Höhe des anzusetzenden Sachbezuges nicht mehr 1,5% sondern 2% der PKW-Anschaffungskosten (Anschaffungskosten plus Umsatzsteuer und NoVA). Weiters beträgt der maximale Sachbezug ab nächstem Jahr nicht mehr 720 Euro sondern 960 Euro pro Monat.

 

Weiterlesen …

Gerne senden wir Ihnen unseren monatlichen Newsletter zu.

Bitte senden Sie uns dazu eine kurze Email an klienteninformation@asontas.at.